Was gibt es neues?:

Anfragen zu Problemen mit unseren Spielen (KEINE Downloadfehler o. ä.!) bitte nur noch ins Support-Board. Dort gibt es extra dafür einen Gastbereich ohne Anmeldungspflicht. INFO
Du willst einen Gast-Upload einreichen? HIER steht wie's geht!
22.02.10 - LeChuck nimmt Abschied

14. Februar 2009

Timelapse

Zum testen habe ich mir Timelapse mal wieder nach einer Ewigkeit installieren müssen und bin gleich hängen geblieben. Auch nach all den Jahren hat dieses Adventure nichts von seinem Reiz verloren. Auch wenn die Grafik für heutige Standards veraltet wirkt, durch die faszinierende Geschichte (Zeittor) und die mystischen Locations (u.a. Osterinseln) kann Timelapse klar punkten. Ähnlich wie in Myst gibt es hier auch kein Inventar sondern man kann Sachen die man braucht einfach in die Hand nehmen. Puzzles stehen auch hier klar im Vordergrund. Die musikalische Untermalung ist niemals aufdringlich sondern wirkt fast schon unbewusst auf den Spieler ein. Eine perfekte Harmonie von Story, Musik und Bildern, auch ohne 360°-Sicht. Die Rätsel werden im Verlauf leider etwas schwer und sind nicht immer logisch (finde ich zumindest). Trotzdem für 1st-Person-Puzzler klares Pflichtprogramm. Zu den SCREENSHOTS
INHALT:Ein Zeittor entführt den Spieler in die geheimnisvolle Geschichte der Mayas, der Ägypter und vom legendären Atlantis. Archäologe Alexander Nichols jedenfalls behauptet, er habe ein solches Tor auf den Osterinseln entdeckt. Doch nun ist es verschwunden. Der Spieler bekommt nun die Aufgabe, diesem Wissenschaftler zu helfen. Sie finden das Artefakt, doch ehe Sie den Wissenschaftler informieren, müssen Sie doch noch etwas ausprobieren - und ab geht die Zeitreise. In allen Welten sind eine Reihe von Rätseln zu lösen.
.
BEWERTUNG: 8/10
.
1,95 GB (1,6 GB gepackt) - Imagedateien - komplett deutsch - ab Win3.1
.
ZUM DOWNLOAD
ZUM DOWNLOAD-ul-MIRROR
PASSWORT: adventure.crack.to
Falls Du es nicht ans laufen bekommen solltest gibt es hier eine SetUp-Hilfe für WinXP (englisch)

1 Kommentar:

Lord Toni hat gesagt…

Und wieder ein Myst-ähnliches Spiel könnte man denken. Tatsächlich stimmt das auch fast. Man bewegt sich klickend von Bild zu Bild, erforscht vergangene Kulturen und rätselt sich durch die jeweiligen Zeitzonen. Hinzu kommt eine gelungene Atmosphäre, die, wie sonst eher selten anzutreffen, von vielen Tieren und einem bedrohlichen Wächter unterstrichen wird. Als Besonderheit sollte man sagen, das von Däniken Anhänger sich hier auf "Erinnerungen an die Zukunft" stoßen werden. Das Spiel hätte ihm mit Sicherheit gefallen, da viele seiner Theorien (zB. Außerirdische haben in die Menschheitsgeschichte eingegriffen usw.) hier vorkommen.